Tauchen lernen – Open Water

PADI Tauchkurs für Anfänger

Der „Anfängerkurs“ oder auchOpen Water DiverKurs genannt, besteht aus drei Hauptteilen.

  1. Die Theorie, die sich aus fünf Modulen zusammensetzt,
  2. die Flachwasser-Ausbildung im Swimming Pool
  3. und den vier Freiwassertauchgängen im offenen Meer.

Diving is FunDer Theorieunterricht behandelt das Grundwissen das erforderlich ist, um den Tauchsport gefahrlos ausüben zu können. In diesem Teil der Tauchausbildung lernt man alles über die Tarrierung, lernt verschiedene Tauchtechniken kennen und auch die Tauchausrüstung wird ausgiebig erklärt. Tauchplanung und die Physiologie des Tauchens stehen ebenfalls auf dem Programm. Der Theorie Unterricht verteilt sich auf zwei Nachmittage. Die 5 verschiedenen Module beinhalten jeweils 10 Quizzfragen. Darauf folgt eine Abschlussprüfung mit 50 Examensfragen, auf die man sehr gut vorbereitet wird, so das sie keine große Herausforderung mehr darstellen werden. Die Fragen sind auch auf den „Open Water Junior Diver“ zugeschnitten, d.h. das auch ein 10jähriger die gleichen Fragen für seinen Tauchschein beantworten muss. Also keine Angst vor dem Examen, es ist kinderleicht!!!

In der Swimming-Pool Ausbildung lernt man die Handhabung und das Benutzen der Tauchausrüstung, sowie die verschiedenen Tauchtechniken und Tauchfertigkeiten, die einen Tauchanfänger auf die Freiwassertauchgänge vorbereiten. Es werden verschiedene Übungen im flachen und im tiefen Teil des Swimming-Pools praktiziert. Einiges muss der Taucher auch an der Oberfläche erlernen.

Open WaterDie ersten zwei Freiwassertauchgänge gehen bis zu einer maximalen Tiefe von 12 Metern, in denen wir dann einige der Übungen die wir schon im Swimming-Pools erlernt haben, wiederholen werden. Auch auf den folgenden beiden Tauchgängen, Freiwassertauchgang 3 + 4, die allerdings bis zu einer maximalen Tiefe von 18 Metern gehen dürfen, werden wir nochmals einige Übungen wiederholen. Jeder der vier Freiwassertauchgang wird ungefähr vierzig bis fünfundvierzig Minuten dauern, von denen wir die meiste Zeit damit verbringen werden, uns der atemberaubenden Schönheit der Unterwasserwelt zu widmen. Wer mehr zum Thema Natur unter Wasser lernen möchte, ist nach dem Anfängertauchkurs herzlich willkommen an einem “Naturalist Specialty” Tauchkurs teilzunehmen, einem Teil des PADI Speciality Programms, in dem man an einem einzigen Tag sehr viel über das Leben unter Wasser lernen kann. Die sehr erfahrenen Tauchlehrer im Ban’s Diving Resort können Dir eine Menge von der Unterwasserwelt und die Notwendigkeit ihrer faszinierenden Symbiosen erklären und zeigen.

Hat man nun den Anfängerkurs erfolgreich abgeschlossen, bekommt man den Open Water Diver Tauchschein!

Kursdauer: 3 Tage

Dieser Tauchschein wird weltweit anerkannt und man muss nie erneuert zu werden.  Es sind auch keine  Jahresbeiträge an PADI zu bezahlen. Tauchern mit wenig Erfahrung, die eine längere  Pause nach ihren letzten Tauchgängen hatten, wird jedoch dringend empfohlen einen “Auffrischungstauchgang” zu machen. Diesen Tauchgang nennt man ein „Scuba-Review“ oder auch „Scuba-Tune up“.

Koh Tao – Tauchen lernen mit Mario

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.