EFR Kurs

Emergency First Response Primary Care (Erstversorgung)

Im Emergency First Response Primary Care (Erstversorgung) wird der Teilnehmer darauf vorbereitet, in lebensbedrohlichen Notfällen richtig reagieren zu können. In realistischen Szenarien wird die Erstversorgung eines Patienten durch eine Kombination von Aneignung der Kenntnisse und Entwicklung der Fertigkeiten geübt. Dieses stellt sicher, das der Teilnehmer am Ende des Kurses über genug Selbstvertrauen verfügt, um in ‘echten’ Notfallsituationen richtig reagieren zu können und wirkliche Hilfe leisten kann.

Es werden folgende Fertigkeiten der Erstversorgung gelernt:

  • das Beurteilen einer Notfallsituation
  • die Vorsichtsmassnahmen im allgemeinem – das Schützen vor übertragbaren Krankheiten, einschl. der Verwendung von Schutzmaterialien.
  • die Erstuntersuchung
  • die Herz-Lungen-Wiederbelebung an einem Erwachsenem (HLW)
  • den Erstickungsanfall eines Erwachsenen bei Bewusstsein und ohne Bewusstsein
  • das Versorgen von gefährlichen Blutungen
  • Schock-Management
  • das Vorgehen bei vermuteten Wirbelsäulenverletzungen

Empfohlene Fertigkeiten wären der Gebrauch eines AED (Automatischer, Externer Defibrillator) und das verabreichen von Nottfall-Sauerstoff.

Emergency First Response Secondary Care ( Zweitversorgung )

Der Kurs Emergency First Response Secondary Care bereitet die Kursteilnehmer darauf vor Verletzungen und Krankheiten, die nicht unmittelbar lebensbedrohlich sind, richtig zu versorgen. In realistischen Szenarien wird das versorgen eines Patienten, durch das Aneignen von Kenntnissen und die Entwicklung von Fertigkeiten geübt.

Bei der Zweitversorgung werden folgende Fertigkeiten erlernt:

  • Das Untersuchen auf Verletzungen
  • Das Untersuchen auf Krankheiten
  • Das Anlegen von Verbänden
  • Das Anlegen von Schienen bei Brüchen und Verrenkungen

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.